Main menu

  • Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktuelle Grösse: 100%

Notfallseelsorge

NotfallseelsorgeIn der Notfallseelsorge engagieren sich Seelsorgerinnen und Seelsorger der beiden großen Konfessionen. Sie werden in Krisensituationen bei außergewöhnlichen Ereignissen gerufen. So waren Notfallseelsorger beispielsweise bei den Ereignissen bei der Loveparade in Duisburg mit dabei, um Betroffene zu umsorgen. Aber auch bei Amokläufen in Schulen sind Notfallseelsorger im Einsatz, um betroffene Schülerinnen und Schüler seelsorgerlich zu begleiten und zu unterstützen.
Meistens sind Notfallseelsorger aber bei Unfällen, Suizidfällen oder bei plötzlichen Todesfällen im Einsatz.

Seit rund 10 Jahren gibt es im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen die Notfallseelsorge. Der Bereich, in dem die Seelsorgerinnen und Seelsorger des Dekanatsbezirk Pappenheim im Einsatz sind, umfasst den Altlandkreis Weißenburg.

Über die Rettungsleitstelle wird der diensthabende Notfallseelsorger alarmiert. Er versucht zunächst einen Kollegen oder eine Kollegin vor Ort zu erreichen. Wenn das nicht gelingt, macht er sich selbst auf den Weg, um in der Krisensituation zu helfen. Dabei unterstützt der Notfallseelsorger die Arbeit der Rettungskräfte, indem er sich um Unfallbeteiligte oder Angehörige kümmert. Durch regelmäßige Treffen mit Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften wird die Zusammenarbeit gefördert. Ein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst schafft Verbindung und gibt geistige Zurüstung für die gemeinsame Aufgabe.

Erfreulicherweise ist aus unserem Dekanatsbezirk eine vergleichsweise große Zahl der Pfarrer und Pfarrerinnen in der Notfallseelsorge engagiert.
Ansprechpartner für den Bereich Notfallseelsorge ist Pfarrer Martin Pöschel

Telefonseelsorge

Ruf mich an! Sofort!

Was einem auf der Seele brennt und was man sonst niemandem sagen kann, dafür hat die Telefonseelsorge ein Ohr.
Für manche ist der Griff zum Telefon die einzige Möglichkeit, die sie noch sehen. Für manche ist er buchstäblich die letzte Rettung.
Die Telefonseelsorge ist ein Angebot der evangelischen und katholischen Kirchen.
Sie ist rund um die Uhr kostenfrei erreichbar unter 0800 - 111 0 111 und 0800 - 111 0 222.
Anonymität und Verschwiegenheit sind selbstverständlich.